Samstag - 25.08.2018 - Campbeltown - Port Mór (Islay)


es geht auf nach Islay



Heute Vormittag lassen wir uns Zeit und fahren um 10:00 Uhr nochmals nach Campbeltown. Im Caidenhead Whiskyladen wollen wir noch 2 Malts probieren. Man gibt uns zu verstehen, dass wir lt. Gesetz erst um 11:00 Uhr probieren dürfen. Wir machen noch einen kleinen Rundgang und kehren zu 11:00 Uhr in den Laden zurück. Danach geht es zügig weiter nach Kennacraig - unsere Fähre nach Islay geht um 13:00 Uhr.

Wir erreichen die Fähre und damit um 14:55 Uhr nach einer sehr ruhigen Passage die Insel Islay. Nach dem Check-in in der Port Mor Campsite fahren wir mit Stefan und Angela weiter bis nach Portnahaven, wo wir den kleinen Hafenort und die Landschaft bewundern und einen kleinen Spaziergang machen. Lustig sind die zahlreichen Robben, die vor der Küste und im Hafen schwimmen. Zum Abendessen gehen wir in Port Charlotte zu Yan's Kitchen. Das Essen ist sehr lecker, das Lokal komplett ausgebucht. Das Wetter heute ist superschön und sonnig.


morgens bei Peninver Sands

morgens bei Peninver Sands

morgens bei Peninver Sands

in Campbeltown

in Campbeltown

an Bord der Fähre - unser zierliches Auto versteckt sich im Hintergrund

Portnahaven bei bestem Wetter

Seehunde im Wasser im Hafen von Portnahven

bei Portnahaven




Sonntag - 26.08.2018 - auf Islay


Bunnahabhain Distillery im Shabby Chick - demnächst wird hier viel umgebaut



In der Nacht sind starker Regen und ein Sturm aufgezogen. Beides wird bis in den Nachmittag hinein anhalten. Wir treffen uns morgens mit Stefan und Angela in deren Ferienwohnung in Port Charlotte zu einen fully cooked Scottish Breakfast. Danach hängen wir ziemlich lange in der Wohnung herum, denn bei dem Wetter treibt es einen nicht nach draußen. Gegen 12:00 Uhr brechen wir auf zur Destillerie Caol Isla. Wir probieren dort einige Whiskys (und kaufen auch ein). Im Anschluss geht es weiter nach Bunnahabhain, wo wir für 14:00 Uhr ein Tasting gebucht haben. Auf dem Weg sehen wir die Baustelle für die neue Destillerie Ardnahoe. In Bunnahabhain erfahren wir viel über die geplanten zukünftigen Investitionen - die Destillerie wird in den nächsten Jahren wohl einiges von ihrem Shabby-Charme ablegen. Am Abend werden wir in der Ferienwohnung gemeinsam Pizza backen. Für Morgen hoffen wir auf besseres Wetter.


schönes Tasting im Hinterzimmer bei Bunnahabhain




Montag - 27.08.2018 - auf Islay


der Bowmore-Tag



Heute brechen wir früh auf, denn unsere "Vault Secrets" Tour bei Bowmore beginnt bereits um 9:45 Uhr. Diese teure, aber sehr detaillierte Tour der Destillerie ist auch für uns noch sehr interessant, weil wir einige Details noch nie aus der Nähe gesehen haben. So stehen wir das erste mal in einem Kiln, also dem Trockenofen für die gemälzte Gerste. Wir verbringen incl. dem anschließenden Tasting über 3 Stunden in Bowmore.

Anschließend fahren wir gemeinsam über Port Ellen auf den Südzipfel von Islay, genannt The Oa of Islay. Am Ende der (einspurigen) Straße parken wir und laufen einen kleinen Rundweg zum American Memorial, das auf einem Felsen an der Spitze der Halbinsel steht. Das Denkmal erinnert an zwei schwere Schiffsunglücke vor der hiesigen Küste, die sich 1918 (1. Weltkrieg) zugetragen haben. Die Wanderung und die Ausblicke über die Steilküste sind einmalig schön, das Wetter ist für die Gegend sehr typisch - also NICHT durchgängig trocken. Danach statten wir der Destillerie Laphroig noch einen kurzen Besuch ab - wir waren hier vor drei Jahren auf einer Tour unterwegs.

Auf dem Rückweg stoppen wir bei der Islay Woollen Mill in der Nähe von Bridgend. Wir hatten einen Verkaufsladen erwartet aber der Besitzer (in hohem Alter) lädt uns zu einer kleinen Besichtigung der Produktion ein. Er erzählt, wie er die verlassene Mill übernommen und alles selbst restauriert hat. Noch heute wird hier Tartan auf uralten Maschinen gewebt. Am Abend gibt es in der Ferienwohnung eine "Nudelparty".


frische Lieferung Torf

Angela wendet die Gerste auf dem Malting Floor

im Inneren des Kiln - hier wird das Malz getrocknet

das Torffeuer

das Still House von Bowmore

im brühmten Warehouse #1 bei Bowmore

im brühmten Warehouse #1 bei Bowmore

auf dem Weg zum Oa of Islay

auf dem Weg zum Oa of Islay

das Kriegerdenkmal auf der Landspitze des Oa

kurzer Stop bei Laphroaig




Dienstag - 28.08.2018 - auf Islay


Stop bei Kilchoman - der Destillery auf der Rockwell Farm



Nach einem gemütlichen Frühstück brechen wir bei trockenem Wetter auf zur Rockwell Farm auf der Westseite der Insel Islay. Hier sitzt die aktuell jüngste Destillerie der Insel: Kilchoman. Wir besichtigen den Shop mit einem breiten Souvenirangebot und probieren auch die Whiskys. Erstmalig in diesem Urlaub kaufen wir aber tatsächlich keine Flasche. Danach schauen wir noch die Kirchenruine nebst Friedhof unweit der Farm an. Im Anschluss geht es zurück ins Quartier, weil wir parallel einen Waschtag machen.

Um 15:00 Uhr am Nachmittag besuchen wir zu Fuß die Destillerie Bruichladdich zu einer Tour. Hier waren wir vor drei Jahren nur im Warehouse - diesmal können wir die Produktion besichtigen und natürlich im Anschluss die Whiskys verkosten. Am Abend gehen wir zum zweiten Mal in Yan's Kitchen essen. Wie immer gibt es dort sehr leckeres Seafood und auch andere leckere schottische Gerichte.


auf dem alten Friedhof bei der Rockwell Farm

Octomore-Lineup im Shop der Bruichladdich Distillery

an der Malzmühle von Bruichladdich

selten - eine offene Mashtun bei Bruichladdich

die Washbacks und eine Probe Wash

Ugly Betty ist die Destille, in der der Botanist Gin hergestellt wird

Weinfässer im Warehouse bei Bruichladdich

Stefan, das passt doch fast unter den Arm

Bottle your own im Shop von Bruichladdich ...

... kann man sich nicht entgehen lassen




Mittwoch - 29.08.2018 - auf Islay und Jura


ein Schiff wird kommen - die Jura Ferry



Heute brechen wir um 8:30 Uhr zu einer kleinen Tagestour nach Jura auf. Die fast menschenleere Nachbarinsel von Islay (ca. 200 Einwohner) ist über den Jurasund mit einer kleinen Autofähre zu erreichen. Als erstes machen wir eine kleine Wanderung im Bereich der Lowlandsmen's Bay. Nach einen kleinen Mittagssnack entschließen wir uns, noch bis Ardlussa zu fahren: hier haben vor ein paar Jahren drei Frauen gemeinsam eine Gin-Manufaktur begonnen. Eigentlich gibt es Führungen nur nach Anmeldung, aber wir treffen eine der Gründerinnen in der Fabrikscheune an und bekommen sowohl eine Führung als auch ein kleines Tasting. Der Gin ist lecker und wird gekauft :-)

Um 14:45 Uhr laufen wir bei der Isle of Jura Destillerie in Craighouse ein. Wir haben hier eine kleine Tour und ein schönes Tasting gebucht Die Destillerie hat in diesem Jahr ihr Programm umgestellt und wir hatten die Gelegenheit, einige Whiskys aus dem alten Programm mit den "Neuen" zu vergleichen. Um 16:50 Uhr geht es mit der Fähre wieder zurück nach Islay. Zum Abendbrot sind wir im Port Charlotte Hotel. Mittwochs Abends gibt es dort auch Live-Musik. Gegen 22:00 Uhr gehen wir zurück zum Camplingplatz. Das Wetter war heute schön mit nur wenigen kurzen Schauern.


die Jura Ferry im Hafen von Port Askaig

unterwegs auf Jura

unterwegs auf Jura

unterwegs auf Jura

unterwegs auf Jura

hier wird Lussa Gin hergestellt ...

... mit diesen Geräten

die Jura Distillery

Porteus - legendärer Hersteller der Malzmühlen - halten ewig - der Hersteller ging daran pleite

Blick in den Washback - es gärt

Still House bei Jura




Donnerstag - 30.08.2018 - Port Mór (Islay) - Tobermory (Mull)


Inselwechsel



Nach fünf Nächten hier in Port Mor ist es heute Zeit für die Abreise. Wir brechen bereits um 8:00 Uhr auf in Richtung des Fähranlegers in Port Ellen. Um 9:45 Uhr geht unsere Fähre zurück nach Kennacraig. Dort kommen wir um 12:05 Uhr pünktlich an. Auf dem Weg zur Fähre hat es geregnet, währen der Überfahrt ist es trocken, es geht kaum Wind. Von Kennacraig aus fahren wir - der Küste folgend - bis nach Oban. Hier gehen wir einkaufen, tanken, etc. Um 15:55 Uhr geht unsere zweite Fähre des Tages - sie bringt uns nach Craignure auf der Insel Mull. Von hier aus fahren wir noch ca. 30 Minuten bis zu unserer Campsite bei Tobermory. Hier waren wir auch vor drei Jahren zu Gast. Der Besitzer hat seither weitere Wohnmobil-Stellplätze hergerichtet. Abends kochen wir zur Abwechslung selbst. Es gibt ein frisches Ratatouille mit ein paar Fleischbällchen. Das Wetter war schön und zeitweise sonnig, durchsetzt mit einigen Schauern.


morgens auf Islay

Abschied von der Port Mór Campsite

unsere Fähre kommt an

Gersten-Lastzüge für die Insel

Adler unterwegs

Fish and Chips - auch unterwegs, hier im Hafen von Oban

Bulli unterwegs - er ist etwas scheu und versteckt sich

Blick zurück nach Oban

auf Mull




Freitag - 31.08.2018 - auf Mull


Selfie mit der DSLR .. unhandlich



Heute ist schönes Wetter angekündigt. Wir fahren nach Dervaig und starten zu viert die Wanderung von dort hinaus nach Quinish Point. Das ist eine Landnase im Nordwesten von Mull. Die Wanderung führt zunächst über einen großen Estate mit mehrere Cottages und Stallungen, später durch offenes Land mit Schafen. Der Ausblick von der Landspitze auf die umliegenden Inseln und die Halbinsel Arnamurchan ist wunderschön.

Nach der Rückkehr fahren wir nach Tobermory, wo wir nach einem kurzen Snack an dem berühmten Fish&Chips-Stand im Hafen um 15:00 Uhr eine Destillerieführung mit anschließendem Tasting besuchen. Nach einem Spaziergang durch den schönen kleinen Ort gehen wir hier noch essen, bevor wir zurück zu unseren Quartieren fahren.


unterwegs auf Mull

Blick auf Dervaig

Wanderung nach Quinish Point

Wanderung nach Quinish Point

Wanderung nach Quinish Point

Wanderung nach Quinish Point

Wanderung nach Quinish Point

Wanderung nach Quinish Point

Wanderung nach Quinish Point

Wanderung nach Quinish Point

Wanderung nach Quinish Point

Wanderung nach Quinish Point

Blick auf Tobermory

im Warehouse der Tobermory Distillery

Insiderwitz: Diesmal eine rote Bank!




Weiter gehts zur Woche 3